Home » Posts tagged "10 – Frankreich"

Oase der Zombies (1982)

Die Karawane zieht weiter, der Führer ist pleite L’abîme des morts vivants Oase der Zombies (1982, Frankreich/Spanien) Regie: Jesús Franco mit Manuel Gélin, France Lomay, Myriam Landson, Antonio Mayans u.a. Div. Blu-ray/DVD von X-Rated Da ist das mysteriöse Nazigold doch nicht in einem teutonischen Tümpel oder Stollen gelandet, sondern hat es bis nach Afrika geschafft,

Read more »

Betty Blue – 37,2 Grad am Morgen (1986)

Eine bitter-süße Ballade vom Driften auf den unsteten Tiden des Lebens 37°2 le matin Betty Blue – 37,2 Grad am Morgen (1986, Frankreich) Regie: Jean-Jacques Beineix mit Jean-Hugues Anglade, Béatrice Dalle, Gérard Darmon, Consuelo De Haviland, Clémentine Célarié u.a. Betty Blue – 37,2 Grad am Morgen ist für mich so eine typische, zufällige Nachtbegegnung im

Read more »

Blut an den Lippen (1971)

Mythen und Legenden des Vampirs in einem kinematographischen Rausch Les lèvres rouges Blut an den Lippen (1971, Belgien/Deutschland/Frankr.) Regie: Harry Kümel mit Delphine Seyrig, Danielle Ouimet, John Karlen, Andrea Rau u.a. Drop Out Blu-ray & DVD / Budget Blu-ray & DVD von Bildstörung Blut an den Lippen beginnt mit einer Reise. Ob Harry Kümel, der

Read more »

Her mit den kleinen Engländerinnen (1976)

Mir fällt es etwas schwer zu entscheiden, welchen Stellenwert man einem Film wie Her mit den kleinen Engländerinnen einräumen kann. Sicherlich ist es ein Schwellenprodukt zwischen Schlager-Revue und freizügerer “junger Welle”, wohingegen das Thema an sich nicht zufällig seinen Nährboden in den 50er Jahren sucht. Waren es nicht gerade die Rock’n’Roll-Songs dieser Zeit, die von

Read more »

Die Bestien (1978)

Ein Film wie Die Bestien ist schon ein wenig kurios. Er stammt aus der Zeit, als Ivan Reitman noch kantigere Filme wie zum Beispiel auch Parasiten-Mörder produziert hat. Und so erklärt es sich dann vielleicht, wie dieser Streifen, der ebenfalls von dem Mann, den man heute eher mit Erfolgsfilmen wie Ghostbusters assoziiert, betreut wurde, in

Read more »

Razzia in Paris (1955)

Mit dem vorangestellten Hinweis auf den angestrebten Realismus dieser Milieustudie mußte ich spontan an Straße ohne Namen denken, bei dem William Keighley einen Undercovereinsatz im dokumentarischen Stil erzählt. Er tendiert dort jedoch auch dazu, die Ermittlungsarbeit zu glorifizieren und läßt so kaum mehr Raum für eine Darstellung des kriminellen Habitus. Bei Razzia in Paris, der

Read more »