Home » Posts tagged "01 – Musical/Musikfilm"

Wenn man baden geht auf Teneriffa (1964)

Ein Lied auf den Lippen, auch wenn der Urlaub ins Wasser fällt Wenn man baden geht auf Teneriffa (1964, Deutschland) Regie: Helmuth M. Backhaus mit Geneviève Cluny, Peter Kraus, Corny Collins, Ursula Oberst, Heinz Erhardt u.a. DVD von e-m-s Eine Riege von Stars des Wirtschaftswunder-Kinos trifft in Wenn man baden geht auf Teneriffa zusammen. Peter

Read more »

Liebe, Jazz und Übermut (1957)

Schlagerpädagogik vom Fernsehkommissar Liebe, Jazz und Übermut (1957, Deutschland) Regie: Erik Ode mit Peter Alexander, Bibi Johns, Rudolf Platte, June Richmond, Hans Olden, Grethe Weiser u.a. DVD in der Wirtschaftswunderkino Kollektion von Universum Dem Jazz verfallen sein und deshalb den Traum von der Karriere als Schlagersängerin hegen – dieses Geständnis der klassischen Gesangslehrerin Britta Johnsen

Read more »

Rocktober Blood – An der Schwelle zum Wahnsinn (1984)

Rocktober Blood – An der Schwelle zum Wahnsinn ist einer der frühen Vertreter des Subgenres Heavy Metal Horror. Das Exploitation-Pärchen Beverly und Ferd Sebastian schienen den Puls der Zeit gespürt zu haben. So ist auf dem Filmplakat ausnahmsweise mal der Frauenpopo hintergründig über die Schulter eines Metal-Monsters drappiert und Billy “Eye” Harper (Tray Loren), Frontmann

Read more »

Im Angesicht der Hölle [Rock 'n' Roll Nightmare] (1987)

Vermutlich hätte ich Im Angesicht der Hölle, oder Rock ‘n’ Roll Nightmare, der heute geläufigere Originaltitel, nie angefasst, wäre da nicht eine Vorgeschichte. Im frühen Teenageralter stieß ich zum ersten Mal auf Jon Mikl Thor, der im von mir fortan aus völlig undefinierbaren Gründen abgöttisch geliebten Zombie Nightmare spielte. Thor zeigte sich auch für den

Read more »

Trick or Treat (1986)

Wenn wir den Highschoolkomödien der 80er glauben schenken dürfen, dann war schon damals das amerikanische Schulsystem geprägt von einer strikten, gesellschaftlichen Trennung zwischen Cheerleadern, Sportlern, Modepüppchen, Eierköpfen und sonstigen Freaks. Auch Trick or Treat bildet hier keine Ausnahme. Aufgrund der zeitgenössisch populären Heavy Metal Musik liegt es natürlich nahe, dies auch in einem solchen Film,

Read more »

Still Crazy (1998)

„Wahrscheinlich hatte Gott diese 70er-Jahre Rock´n´Roll-Exzesse einfach satt. Deswegen hat er die Sex Pistols erfunden!“ Einer der übersehensten Filme der ausgehenden Neunziger ist vermutlich Still Crazy. Nun, es ist eine englische Produktion und die verzichtet auch auf die Holzhammermethodik der typischen amerikanischen Komödie. Wilde Exzesse werden ausgespart, die kann man sich anhand der Andeutungen denken.

Read more »

Im schwarzen Rössl (1961)

Im schwarzen Rössl ist die Runde Zwei für Franz Antels Stoff von der Erbin einer Hotelbruchbude. Die Prämisse ist klar. Das Kino kriselt, der Heimatfilm soll nun mehr sein als Händchenhalten unter Tannenwipfeln, wenn es dieses Klischee überhaupt jemals wirklich gab. Die Idylle durchbricht Franz Antel im Falle von Im schwarzen Rössl, indem er ein

Read more »

Rhythmus 21 (192?)

Mein Gedanke an Abstraktion umschmiegt für gewöhnlich expressionistische Überzeichnung und Verzerrung. Der Dadaist Hans Richter geht mit seinem futuristisch-minimalistischen Werk Rhythmus 21 die genau entgegen gesetzte Richtung, in dem er seine Motive auf scharfkantige und eckige geometrische Formen reduziert. Richters Kurzfilm läßt keine subjektive Deutung schemenhafter, bis nah dem feinstofflichen zerstreuter Erscheinungen zu.In seinem absoluten

Read more »

Die große Chance (1957)

Offenheit und Kennenlernen – Es zählt mehr als der erste Eindruck Die große Chance (1957, Deutschland) Regie: Hans Quest mit Walter Giller, Gardy Granass, Freddy Quinn, Wera Frydtberg, Michael Cramer u.a. DVD von Black Hill Picures Als ich Die große Chance in einem Bundle erwarb, habe ich dem Film zunächst nicht viel Bedeutung beigemessen. Es

Read more »

Gore from Outer Space (2001)

Ein Blick auf die Milchstraße. Majestätische Musik blendet über zu sakralem Gesang. Schritte. Eine Aufseherin begleitet eine Nonne über einen Korridor zu Satomi Kurahashis (Hitomi Miwa) Zelle. Gleißendes Licht erfüllt die dunkle Kammer in einem durch das schmale Gitterfenster begrenztem Strahl. Mit der Bitte ihre Seele zu reinigen, beichtet Satomi, wie sie aufgrund einer perversen

Read more »

Crazy Lips (2000)

Von einem Kalaidoskop begleitete Credits lassen Erinnerungen an eine Zeit weit vor der Jahrhundertwende erwachen. Reporter belagern das Wohnhaus von Michio Kurahashi (Kazuma Suzuki), der des Mordes an mehreren Mädchen verdächtigt wird, doch bisher gibt es keine Spur vom mutmaßlichen Täter. Michio ist verschwunden. Im Haus wohnen jedoch noch seine Mutter und seine zwei Schwestern.

Read more »

Paganini Horror – Der Blutgeiger von Venedig (1989)

Der für das italienische Fernsehen gedrehte Paganini Horror ist ein anschauliches Beispiel für das Ende des italienischen Kinos, welches durch einen Umbruch der Vermarktungsstruktur hin zu Videoproduktionen und am Ende der 80er nahezu ausschließlich noch durch die Sendeanstalten finanzierter Projekte von einer einzigartigen Mischung aus unterhaltsamem Schund und großartigem Handwerk mit einem Gespür für memorable

Read more »